Welches Material eignet sich am besten für Gartenmöbel?

Aluminium ist leicht und dennoch stabil genug, um auch starken Winden standzuhalten. Es ist eines der besten und gängigsten Materialien für Außenmöbel.

Welches Material eignet sich am besten für Gartenmöbel?

Aluminium ist leicht und dennoch stabil genug, um auch starken Winden standzuhalten. Es ist eines der besten und gängigsten Materialien für Außenmöbel. Aluminium ist äußerst langlebig und rostbeständig und eignet sich daher hervorragend für den Einsatz in Salzwasser, das andere Metalle leicht korrodieren und oxidieren kann. Gegossenes Aluminium ist viel stärker, als Sie vielleicht denken.

Aluminiumguss ist das beste Material für Stühle im Freien, da Esszimmerstühle beim Sitzen bewegt werden müssen. In vielen Fällen bieten Außenmöbel aus Aluminium mehr als genug Halt. Achten Sie darauf, dass die Qualität von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist, und kaufen Sie nur bei einer renommierten Marke. Welche das sind, erfahren Sie im Folgenden.

Mehr über Terrassenmöbel aus Gussaluminium. Das schmiedeeiserne Aluminium von Summer Classics ist ebenso haltbar wie schön und besteht aus schweren Rohren, die an Belastungspunkten mit Innenwandstützen und verzinkten Stahleinlagen verstärkt sind. Unser geschmiedetes Aluminium ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und verfügt über dreifach handpolierte 360°-Schweißnähte und eine Polyester-Pulverbeschichtung mit hoher Festigkeit, die zehnmal dicker ist als Nasslack. Das auch als Allwetter-Geflecht bekannte N-Dura-Harzgeflecht von Summer Classics ist ein länger haltbares, witterungsbeständiges Kunstfasergeflecht, das auf einen Metallrahmen aufgewickelt ist.

Während andere pflanzliche Materialien wie Schilfrohr und Rattan traditionell für die Herstellung von Korbmöbeln verwendet werden, bezieht sich der Begriff "Korbweide" eigentlich auf die Flechtart, in der die Möbel hergestellt werden, und nicht auf das verwendete Material. Summer Classics bietet das realistischste und umfangreichste UV-beständige Protokoll der Branche, N-Dura-Harzgeflecht, das garantiert fünf (!) Jahre lang keine nennenswerten Farbveränderungen aufweist. Da es von Hand über unsere stahlverstärkten, hochfesten Aluminiumprofile geflochten und mit einer dreifachen, von Hand aufgetragenen Antikbeschichtung versehen wird, die mit Hilfe von Nano-Keramik getestet wird, ist es in der Lage, den Elementen zu trotzen. Metall ist in der Regel das stärkste und haltbarste Material für Gartenmöbel im Freien.

Aufgrund seiner Festigkeit können Metallrahmen dünner und zu komplexeren Designs geformt werden als andere Optionen, was den Herstellern eine größere stilistische Flexibilität ermöglicht. Metall ist auch eine gute Wahl, wenn es mit anderen Materialien kombiniert wird, die ihre eigenen funktionalen und ästhetischen Vorteile haben. Durch verschiedene Produktionstechniken können Stühle und Tische aus Metall hergestellt werden, die keine Bolzen, Schrauben oder andere Befestigungselemente benötigen, die andere Möbelstücke anfälliger für Beschädigungen machen. Allerdings hat Metall auch seine Nachteile.

Es heizt sich in der Sonne auf, so dass es sich unangenehm anfühlt. Bestimmte Metalle sind sehr schwer und schwer zu bewegen, und alle Metalle sind bis zu einem gewissen Grad anfällig für Rost und Korrosion. Aber jede Metallart hat ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften. Aluminium ist bei weitem das beliebteste Material für moderne Terrassenmöbel (sogar Harzgeflecht wird in der Regel über einen Aluminiumrahmen geflochten).

Es widersteht Rost und Feuchtigkeitsschäden besser als andere Metalle, und eine Pulverbeschichtung bietet zusätzlichen Schutz vor den Elementen. Aluminium ist stabil und dennoch relativ leicht, so dass es leicht umgestellt und gelagert werden kann. Röhrenförmiges Aluminium, das aus zylindrischen Aluminiumrohren besteht, ist die leichteste Variante. Geschmiedetes und gegossenes Aluminium ist schwer genug, um Wind und Wetter zu trotzen, lässt sich aber dennoch leicht umstellen und lagern.

Zwar gibt es praktisch keine 100 % wetterfesten Terrassenmöbel, aber es gibt große Unterschiede bei den verwendeten Materialien. Schmiedeeisen ist das beste Material für Gartenmöbel, wenn Sie Wert auf Einzigartigkeit und handgefertigte Designs legen. Ich schätze die Informationen und die Tabelle, die Sie geteilt haben und die die Vor- und Nachteile jedes Materials für Außenmöbel aufzeigt. Sowohl Hartholz als auch Weichholz sind sehr widerstandsfähig und langlebig und verleihen dem Garten ein sehr lässiges Gefühl.

Während in einigen minimalistisch-modernen Umgebungen Außenmöbel aus massivem Beton zum festen Bestandteil des Designs gehören, wird dieser Verbundstoff häufiger in Verbindung mit anderen Materialien verwendet. Auch wenn der Stoff der Polstermöbel wasserdicht ist, müssen Sie darauf achten, dass das Füllmaterial auch Wasserschäden standhält. Das Unternehmen bietet Produkte an, die von weich und für den Einsatz in Wohnräumen geeignet sind, bis hin zu Materialien für die Schifffahrt, die den Unbilden von Salzwasser, Wind und Sonne auf Yachten und Katamaranen standhalten. Beton ist in der Regel ein Baumaterial für dauerhafte Strukturen, aber die Hersteller können ihn auch für die Herstellung moderner Außenmöbel verwenden.

Polster und Akzentkissen für Gartenmöbel sind nur so gut wie die Materialien, aus denen sie hergestellt werden. Aus persönlicher Erfahrung ist Polywood eines der besten Materialien für den Außenbereich, wenn es darum geht, allen Arten von extremen Wetterbedingungen zu widerstehen. Einige Materialien für Außenmöbel sind jedoch in warmen, trockenen Klimazonen besser geeignet als in kalten, feuchten Klimazonen. Um zu entscheiden, welches Material für Ihre Terrassenmöbel am besten geeignet ist, müssen Sie einige wichtige Aspekte berücksichtigen.

Leichte Materialien können bei einem Sturm leicht beschädigt werden, so dass Sie sie im Schuppen oder in der Garage lagern müssen, wenn starker Wind vorhergesagt ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Erforderliche Felder sind mit *